Warum es sicherer ist für Bargeld im Urlaub Western Union zu verwenden

In der Reisezeit braucht man Bargeld im Urlaub. Es ist aber sinnvoll nicht zuviel Bargeld mit sich zu tragen, da dieses verloren gehen oder gestohlen werden kann. Auch kann ein plötzlicher Bargeld-Bedarf eintreten zum Beispiel wenn das Auto kaputt geht oder ein Unfall passiert bzw. wenn eine zusätzlich ärztliche Versorgung nötig ist, die nicht über die Krankenkasse oder Auslandskrankenversicherung sofort gedeckt ist. Um in diesem Fall nicht zuviel Bargeld mit sich zu führen gibt es eine Lösung.

Bargeld im Urlaub von Freunden, Verwandten und Bekannten zusenden

Sie suchen sich eine vertrauenswürdige Person in ihrem Umfeld. Das sind in erster Linie Verwandte, aber auch Freunde und Bekannte. Mit diesen vereinbaren Sie, dass Sie „im Notfall“ Ihnen mit Western Union Bargeld an den Ort senden, an dem Sie sich gerade aufhalten. Sie übergeben „die Bargeld-Reserve“ vor dem Urlaub an ihre Vertrauensperson, die das Geld auch auf ein Bankkonto legen kann. Sollte jetzt der „Fall eintreten“ bitten Sie die Person Ihnen das Bargeld mit Western Union in das jeweilige Land zu senden. Sobald der Transfer bei Western Union eingeleitet worden ist können Sie bereits schon nach 2 Minuten an jedem beliebigen Ort der Welt über das angeforderte Bargeld verfügen. So haben Sie jederzeit Bargeld im Urlaub und mehr Sicherheit, da Sie das Bargeld nicht ständig mit sich führen müssen.

So funktioniert Western Union

Der Sender geht mit seinem gültigen Ausweis bzw. Reisepass an einen Western Union Standort. Dort nennt er die zu überweisende Summe und legt diese vor. An manchen Standorten kann auch mit der EC-Karte das Geld bezahlt werden, so auch im SmartIN Stadtteil-Laden am Danziger Platz 6 in 71332 Waiblingen (Anfahrt). Jetzt wird die Überweisung durchgeführt und der Sender erhält eine MTCN „Zahl“ (Money Transfer Code Number). Diese wird an den Empfänger übermittelt und ermöglicht die „einmalige Abhebung“ des Betrages wenn der „gültige Empfänger“ einen „gültigen Ausweis / Reisepass“ vorlegt.

Es gibt weltweit über 500.000 Western Union Standorte an denen Sie Bargeld abheben oder versenden können. Meistens sogar in der näheren Umgebung. In Deutschland ist dies auch bei der Postbank möglich, wobei hier für den Sender meistens höhere Gebühren anfallen als bei einer Western Union Bank oder Western Union Agentur. Um Geld beim Geldtransfer zu sparen sollte man daher besser in eine Western Union Agentur gehen. Die Geldabhebung kostet nichts. Die Gebühren werden bei der Überweisung vom Sender bereits vollständig bezahlt.

Weitere Informationen zum Geld senden mit Western Union sowie die Tarife und Gebühren finden Sie hier.
Informationen zum Geld überweisen auf ein Bankkonto in Deutschland finden Sie hier.

Bargeld im Urlaub mit Western Union
Western Union im SmartIN Stadtteil-Laden am Danziger Platz 6 in 71332 Waiblingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.